_

FaceBookHitList.com

Always Free To Place a Hit On Someone

_  

Das Display der LG G Watch R sitzt ist einem hochwertigen Gehäuse aus rostfreiem Edelstahl und das Armband ist aus Kalbsleder gefertigt. Dank der Standardgröße kann man jedoch auch jedes handelsübliche Armband einsetzen lassen wie man möchte. Das Gehäuse selbst ist zudem IP67-zertifiziert, womit die LGWatch R auch mal in bis zu einem Meter tiefen Süßwasser sein kann und das für bis zu 30 Minuten.Als Betriebssystem kommt Android Wear zum Einsatz. Schon im Oktober wird die LG G Watch R in Schwarz zu einem Preis von 299 Euro erhältlich sein. Genutzt werden kann die smarte Uhr mit Smartphones ab Android 4.3 Jelly Bean. Jetzt ist Motorola mit der Moto 360 unter Zugzwang am 4. September in Chicago.Bisher sind verhältnismäßig wenige Menschen in der glücklichen Situation ein OnePlus One ihr eigen nennen zu können. Das Forenmitglied MiYzu’s von OnePlus ist einer dieser Besitzer gewesen, denn sein Smartphone hat einen kleinen Brand nicht überlebt. Bei dem Vorfall zog er sich nur eine Brandblase an seinem Knie zu, dabei hätte es noch viel schlimmer kommen können.

Während er sich mit seinem Bruder in der U-Bahn unterhielt wurde sein in der Gesäßtasche befindliches OnePlus One auf einmal sehr heiß, weswegen er es aus der Tasche holte. Gerade noch rechtzeitig wie man auf den Bildern erkennen kann, denn der Akku des OnePlus One entzündete sich von selbst und zog fast das gesamte Smartphone in Mitleidenschaft. Nachdem er es auf den Boden gelegt hat nahm er einige Fotos des Vorfalls auf die zeigen, wie gefährlich die Sache für ihn hätte werden können.OnePlus One hat sich nach Bekanntwerden des Vorfalls umgehend mit MiYzu’s in Verbindung gesetzt, um das beschädigte Smartphone zurück zu bekommen für eine genauere Untersuchung des Vorfalls. Für seine Unannehmlichkeiten bekommt er immerhin ein neues OnePlus One zugeschickt. Samsung hatte in ähnlichen Situationen mehrfach negative Presse einfahren müssen, nachdem der kostenlose Austausch gegen ein Neugerät abgelehnt wurde.Wie ein Leser von AndroidPolice anmerkt handelt es sich bei dem im OnePlus One verbauten Akku nicht um einen üblichen Lithium-Ionen-Akku sondern ein Lithium-Polymer-Modell. Bei diesen Akkus sind die empfindlichen Chemikalien und Elektrolyte besser gegen äußerliche Einflüsse geschützt.

Es gibt aktuell nur noch recht wenig Zweifel daran, dass Apple tatsächlich am 9. September das iPhone 6 der Öffentlichkeit präsentieren wird. Dieser Termin wurde vor einigen Wochen bereits von mehreren Quellen aus gestreut, darunter auch durch das Wall Street Journal. Beim Design gibt es ebenfalls nur noch wenig Geheimnisse rund um das nächste große Smartphone aus Cupertino. Zuletzt waren auch Bilder der Kameralinse und des gesamten Modells aufgetaucht.In den vergangenen Monaten tauchten viele Leaks über die französische Webseite Nowhereelse auf. Dort behauptet man auch aktuell Fotos aus dem inneren der Verpackung des iPhone 6 zu zeigen. Bereits in der Vergangenheit gaben die Verpackungen von Apple Geräten Auskunft über den jeweiligen Vorstellungstermin. Dementsprechend kann man davon ausgehen, dass dies auch beim iPhone 6 der Fall sein wird. Die Bilder zeigen dabei eine Abbildung der Frontansicht, samt dem 9. September 2014 als Datum und die Uhrzeit 9:41. In diesem Fall handelt es sich um die Ortszeit aus Kalifornien. Die etwas krumme Uhrzeit kommt daher, das Apple zu Beginn einer Keynote immer erst über aktuelle Zahlen und andere Dinge berichtet, bevor man sich der Vorstellung eines neuen Modells widmet. Wenn man den Leaks also glauben schenken möchte, so kann man davon ausgehen, dass das iPhone 6 am 9. September gegen 18:41 Uhr deutscher Zeit offiziell vorgestellt werden wird.

Das iPhone 6 wird aller Voraussicht nach in zwei Varianten auf den Markt kommen, einmal als 4,7-Zoll und einmal als 5,5-Zoll Version. Angetrieben wird das iPhone 6 wohl vom neuen Apple A8 SoC und möglicherweise 2 GB RAM. Als Sicher kann man wohl auch den erneuten Einsatz des Fingerprint-Readers Touch-ID im Homebutton ansehen. Bei der Kamera wird es wie gewohnt ebenfalls Verbesserungen im neuen Modell geben, wie diese genau aussehen werden, ist allerdings noch nicht im Detail bekannt. Auf den Markt kommen dürfte das iPhone 6 vermutlich rund 1-2 Wochen nach der Vorstellung am 9. September. Das iPhone 6 mit 5,5-Zoll großem Display wird dabei möglicherweise über etwas leistungsstärkere Hardware verfügen, sowie wahlweise als 128 GB Modell angeboten werden.Anfang Januar feierten das ZenFone 4, ZenFone 5 und ZenFone 6 ihre Premiere auf der CES 2014 und konnten direkt als günstige Einsteiger-Smartphones begeistern. Ausgestattet sind alle drei Geräte mit einem Intel-Prozessor der Atom-Z25x0-Familie. Ab sofort können alle drei Geräte im Online-Shop von ASUS vorbestellt werden. Für das ASUS ZenFone 4 verlangt der Hersteller 119 Euro ohne Vertrag. Das Nächstgrößere ASUS ZenFone 5 kostet 189 Euro und das Top-Modell ASUS ZenFone 6 ist mit 279 Euro gelistet. Die Preise sind für Deutschland und Österreich gültig.

Das ASUS ZenFone 4 zeichnet sich durch ein 4 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixel aus und wird von einem Intel Atom Z2520 Dual-Core mit 1,2 GHz angetrieben. 1 GB Arbeitsspeicher und 8 GB internen Flash-Speicher stehen zur Verfügung. Die Hauptkamera nimmt Fotos mit 5 Megapixel auf. Die Frontkamera bietet nur eine Auflösung von 0,3 Megapixel. Der austauschbare Akku mit 1.600 mAh Kapazität ermöglicht bis zu 12 Stunden lange Telefonate.Im ZenFone 5 ist hingegen ein Intel Atom Z2560 Dual-Core mit 1,6 GHz Taktfrequenz verbaut, der auf 2 GB Arbeitsspeicher sowie 16 GB internen Flash-Speicher zugreifen kann. Das Display ist entsprechend dem Namen5 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixel. Fotos werden mit der rückseitigen 8 Megapixel Kamera oder der 2 Megapixel Frontkamera aufgenommen. Der Akku ist 2.110 mAh groß und reicht für bis zu 18 Stunden dauernde Telefongespräche.

Als Top-Modell der ZenFone-Familie besitzt das ASUS ZenFone 6 ein 6 Zoll großes Display mit 1.280 x 720 Pixel Auflösung und einen leistungsstarken Intel Atom Z2580 Dual-Core mit 2 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 2 GB groß, während der interne Flash-Speicher mit 16 GB angegeben wird. Für besonders gute Fotos steht eine 13 Megapixel auflösende Kamera bereit und eine 2 Megapixel Frontkamera. Mit dem 3.300 mAh Akku kann man bis zu 28 Stunden lang mobil telefonieren.Alle drei Smartphones bieten Unterstützung für zwei SIM-Karten und sind mit Android 4.3 Jelly Bean nebst ASUS ZenUI bestückt. Ein Upgrade auf Android 4.4 KitKat ist noch in Arbeit. Wer schnell ist, den belohnt ASUS zudem: Die jeweils ersten 100 Bestellungen werden versandkostenfrei verschickt und erhalten nach den gesetzlichen zwei Wochen Rückgabefrist zusätzlich einen 20-Euro-Gutschein für den ASUS Webstore.Während Apple seine Produktion von Saphirglas erweitert, beginnen auch andere Hersteller zunehmend Interesse am alternativen Material für den Displayschutz zu entwickeln. So soll Huawei bereits an einer Saphir-Edition des Ascend P7 arbeiten, dem aktuellen Flaggschiff im Portfolio des Herstellers aus China. Einen Preis für das Modell gibt es noch nicht, gegenüber Engadget erwähnte allerdings ein Mitarbeiter von Huawei, dass das Saphir-Smartphone in limitierter Anzahl im eigenen Online Store in China angeboten werden wird. Als Termin steht bereits der September fest, zumindest für die erste Welle der Auslieferung.

Neben Huawei arbeiten auch andere Unternehmen aus China bereits an entsprechenden Modellen mit Saphirglas, darunter Xiaomi und Vivo. Man kann davon ausgehen, dass aufgrund der Herstellungskosten das Saphir-Modell des Ascend P7 deutlich teurer sein wird. Auch ist eine breite Verfügbarkeit praktisch auszuschließen. An den technischen Daten der Saphir-Edition des Huawei Ascend P7 wird sich wohl nichts ändern, womit weiterhin das bekannte 5-Zoll große Display mit 2 GB RAM und dem Kirin 910T Quad-Core-Prozessor im Smartphone untergebracht wären. Eine Veröffentlichung außerhalb von China ist ebenfalls als unwahrscheinlich einzustufen. Das erste Smartphone für den Massenmarkt, welches auf Saphirglas setzt, dürfte aber wohl das kommende iPhone 6 von Apple werden.

  1. http://www.godry.co.uk/profiles/blog/list?user=2hkmzpx7gpg52
  2. http://brooklynne.net/profiles/blog/list?user=098mv1x9t7lrq
  3. http://s15.zetaboards.com/ausgang2/forum/5228988/

 

Views: 3

Comment

You need to be a member of FaceBookHitList.com to add comments!

Join FaceBookHitList.com

© 2018   Created by Ron.   Powered by

Badges  |  Report an Issue  |  Terms of Service