FaceBookHitList.com

Always Free To Place a Hit On Someone

Das Asus ZenBook 3 ist lediglich 11, 9 mm dick und wiegt gerade einmal 910 Gramm. Zum Vergleich führt Asus das MacBook Air von Apple an, das in der Tiefe 17 mm misst. Zu den Features des Laptops gehört ein USB-Port Typ-C und ein integrierter Fingerabdrucksensor, der Windows Hello unterstützt. Auf diese Weise soll ein sicheres Einloggen möglich sein, ohne dass sich der Nutzer ein Passwort oder eine PIN merken muss.Der Akku des Asus ZenBook 3 soll im Betrieb 9 Stunden am Stück durchhalten. Durch die Schnellladetechnologie sei das Laden auf 60 Prozent der Kapazität innerhalb von nur 49 Minuten möglich. Das Gerät soll zum Release im dritten Quartal 2016 in den Farben Blau, Grau und Roségold zur Verfügung stehen. Der Preis startet bei 1499 Dollar für 512 GB internen Speicherplatz, für die 1-TB-Version verlangt Asus 1999 Dollar.

Kaum hat das südkoreanische Unternehmen mit dem Lollipop-Rollout für das Galaxy Note 3 in Russland begonnen, beschert es ab sofort einem weiteren Gerät das Update. Wie SamMobile berichtet, verteilt Samsung nun Lollipop in Version 5.0.1 an die russischen Besitzer eines Galaxy S4 in der Exynos-Variante mit der Bezeichnung GT-I9500. Dabei fällt besonders die große Volumen des Downloads von 1049 MB auf.Aufgrund der immensen Größe des Lollipop-Updates sieht es so aus, als würde Samsung im Zuge der Aktualisierung Platz auf dem Galaxy S4 schaffen wollen. So könnten einige vorinstallierte Apps wie Google Play Books, Movies und einige andere entfernt werden. Dabei handelt es jedoch nur um Anwendungen, die im Google Play Store zum Download bereitstehen. Davon abgesehen soll das Lollipop-Update alle neuen Funktionen und Verbesserungen des Betriebssystems für das Galaxy S4 im Gepäck haben.

Dazu zählen unter anderem eine neu gestaltete Benutzeroberfläche sowie eine optimierte Performance. Die Verfügbarkeit des Android Lollipop-OTA-Updates sollte sich in den nächsten Tagen auf den russischen Galaxy S4-Smartphones zeigen. Hierzulande müssen die meisten Samsung-Kunden im Übrigen noch auf ihre jeweilige Lollipop-Version warten. Denn bisher hat das Update in Deutschland lediglich das Galaxy S5 erreicht. Wie es um den Verteilungsstand von Android 5.0 allgemein bestellt ist, erfahrt Ihr in unserer großen Lollipop-Übersicht.Kann der Sperrbildschirm von Android Lollipop einfach geknackt werden? Wie Forscher an der Universität von Texas herausgefunden haben, lässt sich die Eingabe des Passwortes bei einem Android-Gerät durch einen Bypass umgehen. Die Sicherheitslücke betrifft offenbar Version 5.0 bis 5.1.1 von Googles Betriebssystem für mobile Geräte.

Solltet Ihr statt einer PIN oder eines Musters ein Passwort zum Entsperren Eures Smartphones oder Tablets mit Android nutzen, kann dieses offenbar einfach ausgetrickst werden: Jemand muss lediglich eine sehr lange Kette an beliebigen Zeichen eingeben. Irgendwann stürzt der Sperrbildschirm ab und das Gerät mit allen darauf gespeicherten Inhalten ist frei zugänglich.Einer der Forscher der Universität von Texas hat auf Youtube ein Video veröffentlicht, in dem das Vorgehen demonstriert wird. Darin ist zu sehen, wie der Nutzer nach der Passwortabfrage mithilfe von Copy&Paste eine lange Kette an Zeichen in die Notrufzeile eingibt und diese in die Zwischenablage kopiert. Anschließend öffnet der Forscher die Kamera-App und gibt bei erneuter Passwortabfrage die Zeichenkette aus dem Zwischenspeicher ein. Nun hat er offenbar Zugriff auf alle relevanten Daten und Einstellungen des Smartphones.

Die Sicherheitslücke soll mit der aktuellsten Version von Android 5.1 Lollipop mit der Bezeichnung "LMY48M" gefixt werden, die Google erst vor Kurzem für die Nexus-Reihe veröffentlicht hat, berichtet Ars Technica. Bis das Update aber auf allen Geräten angekommen ist, können erfahrungsgemäß Monate vergehen. Andere Android-Geräte werden das Update wohl nicht mehr erhalten, da mit Android 6.0 Marshmallow bereits das nächste große Update vor der Tür steht. Wenn Ihr ein Smartphone oder Tablet mit einer der genannten Android-Versionen nutzt, solltet Ihr als Entsperrmethode sicherheitshalber eine PIN oder ein Muster einstellen.Das Sony Xperia C4 bekommt Android 5.1 Lollipop: Eigentlich hatte Sony selbst in einem Blogeintrag zugesichert, dass das Xperia C4 zu den Smartphones gehören soll, die gleich ein Update auf Android 6.0 Marshmallow bekommen und dabei die Version Android 5.1 Lollipop überspringen. Doch offenbar hat der japanische Konzern jetzt seine Meinung geändert.

Offenbar erhalten die ersten Nutzer der meisten Varianten des Sony Xperia C4 die Aktualisierung auf Android 5.1 Lollipop, wie PhoneArena berichtet. Immerhin fünf der sechs bekannten Versionen sollen aktuell das Update bekommen. Ausgenommen ist aktuell nur das Modell mit der internen Bezeichnung E5343. Ob und wann Nutzer dieser Variante des Xperia C4 ebenfalls Android 5.1 Lollipop erhalten, ist aktuell nicht bekannt.Auch wenn sich Besitzer des Sony Xperia C4 nun vorerst nur mit Android 5.1 Lollipop begnügen müssen, bringt doch auch diese Betriebssystemversion schon einige Vorteile. Dazu zählen einfachere Verbindungen mit WLAN- und Bluetooth-Gegenstellen durch veränderte Quick Settings sowie weitere Detailverbesserungen in der Bedienung.

Wann genau der Rollout in den einzelnen Regionen erfolgt, ist nicht bekannt. Deshalb kann es ein wenig dauern, bis Ihr Euer Xperia C4 mit dem neuen Betriebssystem bespielen könnt. Einen genauen Termin für die nächste Aktualisierung auf Android 6.0 Marshmallow hat Sony auch noch nicht bekannt gegeben. In unserer ständig aktualisierten Übersicht könnt Ihr aber jederzeit prüfen, welche Smartphones demnächst ein Update auf Android 6.0 Marshmallow bekommen dürften.Android Lollipop läuft auf immer mehr Geräten: Regelmäßig unterrichtet Google die Entwickler von Android-Apps darüber, welche Version seines Betriebssystems auf wie vielen mobilen Geräten angekommen ist. Neue Zahlen belegen, dass Android Lollipop inzwischen auf jedem fünften Android-Gerät installiert ist.

Wie aus der Seite von Google für Entwickler hervorgeht, entfällt der größere Teil dabei auf Android 5.0 Lollipop: Diese Version ist am 7. September 2015 auf 15,9 Prozent der mobilen Geräte installiert. Die Nachfolgeversion Android 5.1 hat hingegen erst 5,1 Prozent der kompatiblen Smartphones und Tablets erreicht.Auf den meisten Geräten ist demnach nach wie vor Android 4.4 KitKat installiert: 39,2 Prozent der entsprechenden mobilen Geräte nutzen diese Version des OS. Knapp 32 Prozent der Nutzer verwenden immer noch Android Jelly Bean; Ice Cream Sandwich befindet sich nur noch auf 3,7 Prozent der Android-Geräte. Grundlage für die Erhebung ist Googles Play Store-App, die alle Geräte mit der jeweiligen Version des Betriebssystems erfasst, von denen aus der Store besucht wird.

Ein Jahr nach dem Release von Android Lollipop läuft diese Version also auf 21 Prozent der Geräte. Zum Vergleich: Im Januar 2015 war die aktuelle Version des Google-Betriebssystems auf der Entwicklerseite noch nicht einmal aufgeführt. Es bleibt spannend, wie schnell sich die neue Version Android 6.0 Marshmallow ausbreiten wird. Laut Caschys Blog könnte sich das System schneller verbreiten als die Vorgängerversionen, wofür aber letztlich die Hersteller der Smartphones und Tablets verantwortlich sind.So steht es zumindest in der Update-Liste des australischen Mobilfunkanbieters Telstra, wie Xperia Blog entdeckt hat. Demnach sei das Update auf Android 5.1 sowohl für das Xperia Z als auch die zwei Folgemodelle Xperia Z1 und Xperia Z1 Compact vorgesehen. Der Rollout sei allerdings erst für August 2015 angesetzt. Offenbar handelt es sich dabei bereits um einen verzögerten Release. Aus einer Anmerkung in dem Dokument geht hervor, dass in der Testsoftware, die am 1. Mai eingereicht wurde, Fehler entdeckt worden sind.

Die nächste Testversion werde für den 10. Juli erwartet. Zwar erhalten Smartphones ohne Anbieterbindung Updates für gewöhnlich früher, doch dürfte ein Release vor August angesichts der zutage getretenen Probleme mit Android 5.1 Lollipop eher unwahrscheinlich sein. Andererseits ist auch völlig offen, welcher Natur die Fehler sind.Das Xperia Z1 erhält bald zunächst das Update auf 5.0.2 Lollipop. Auch für das Z2 und Z3 steht fürs Erste noch kein Android 5.1 an. Der Grund dafür könnte auch hier das ungenannte Problem sein. Ob der Augusttermin dann auch für unsere Breitengrade gilt, bleibt wohl vorerst abzuwarten. Und während viele Nutzer noch auf ein neues Lollipop-Update warten, steht auch schon die Vorstellung von Android M auf dem Programm ...

Views: 1

Comment

You need to be a member of FaceBookHitList.com to add comments!

Join FaceBookHitList.com

© 2019   Created by Ron.   Powered by

Badges  |  Report an Issue  |  Terms of Service