FaceBookHitList.com

Always Free To Place a Hit On Someone

/21809566979/ad2

Mit dem Aero 15X entwirft Gigabyte ein interessantes und vergleichsweise edles Gaming-Notebook, das nicht nur hohe Performance bietet, sondern ebenso ein gewisses Maß an Mobilität. Die relativ dünne Bauweise und ordentlichen Laufzeiten gefallen uns genau so wie das Display und die hochwertige Ausstattung. Auch wenn es nicht ganz zum Testsieger reicht, ist das Aero 15X ein ausgewogenes und sehr empfehlenswertes Gaming-Notebook. Worauf Sie beim Kauf von Gaming-Notebooks achten sollten, erfahren Sie im Video oben.

Mit dem neuen Aero 15X spendiert Gigabyte seiner Gaming-Laptop-Serie ein umfangreiches Update. Zum Test haben wir uns das Modell mit Full-HD-Display angesehen. Die Komponenten können sich sehen lassen: Im Inneren arbeitet ein Intel Core i7-8750H mit sechs Rechenkernen und 2,2 bis maximal 4,1 GHz Taktfrequenz im Turbo-Modus. Wie üblich bei Spiele-Laptops stehen der CPU insgesamt 16 GByte Arbeitsspeicher zur Seite. Die Grafikausgabe übernimmt eine flotte Nvidia Geforce GTX 1070 im Max-Q-Design, das – im Gegensatz zur normalen Version – auch kompaktere Laptop-Gehäuse ermöglicht. Für das Betriebssystem, Spiele-Installationen und Programme steht eine 512 GByte große SSD zur Verfügung. Das sorgt zwar dafür, dass alle Anwendungen flott starten, dafür läuft der Speicher aber auch ziemlich schnell voll. Denn eine zusätzliche Festplatte ist nicht verbaut. Dreimal USB 3.0 (Type A), einmal USB-C mit Thunderbolt-3-Support, Mini-DisplayPort und HDMI stehen als Anschlüsse zur Verfügung. Ins Internet kommen Sie per Gigabit-LAN oder WLAN-ac. Gigabyte liefert eine vorinstallierte Lizenz von Windows 10 Pro mit.

Amazon Echo ist ein smarter Lautsprecher mit vielen Talenten. Dank der Integration der Sprachassistentin Alexa bietet das Gerät eine große Bandbreite an unterhaltsamen und praktischen Funktionen. Die Ton-Qualität ist für die Musikwiedergabe indes längst nicht auf Hi-Fi-Niveau. Zum Glück gibt es verschiedene Möglichkeiten, den Klang zu verbessern. Hier erklären wir euch, wie ihr Echo mit Bluetooth-Lautsprecher oder Stereoanlage verbinden könnt. So könnt ihr dann etwa auch via Sprachbefehle Musik auf den Geräten abspielen.

In der Alexa-App wechselt ihr jetzt zu den "Einstellungen" und wählt "Geräteeinstellungen". Dort werden euch alle mit eurem Amazon-Konto verknüpften Geräte angezeigt. Wählt nun den Echo aus, den ihr mit der Bluetooth-Box verbinden wollt. Drückt dann auf die Schaltfläche "Bluetooth-Geräte". Hier könnt ihr die Option "Ein neues Gerät koppeln" auswählen. An dieser Stelle sollte euer Bluetooth-Lautsprecher in der Liste der verfügbaren Geräte auftauchen. Wählt ihn aus und folgt den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Verbindung via Sprachbefehl steuern
Sobald ihr den Bluetooth-Lautsprecher einmal mit eurem Echo gekoppelt habt, könnt ihr die Verbindung künftig auch ganz einfach über den Sprachbefehl "Alexa, Verbinden" herstellen. Dies funktioniert jedoch immer nur mit dem zuletzt verbundenen Gerät. Natürlich muss der kabellose Lautsprecher dafür eingeschaltet und nicht mit einem anderen Gerät verbunden sein. Ihr solltet außerdem wissen, dass Echo zu jeder Zeit nur mit einem Bluetooth-Gerät verbunden sein kann.

Beispiel: Euer Bluetooth-Lautsprecher ist noch mit eurem Smart Speaker verbunden. Nun wollt ihr aber ein anderes Gerät via Bluetooth mit Amazon Echo verbinden. In diesem Fall müsst ihr die bestehende Verbindung erst trennen. Dies könnt ihr entweder manuell in den Einstellungen der Alexa-App oder ganz bequem per Sprachsteuerung vornehmen. Das entsprechende Kommando dafür lautet "Alexa, Trennen".

Echo mit Stereoanlage verbinden
Auch ohne Bluetooth gibt es Möglichkeiten, Amazon Echo mit einer Stereoanlage oder einem externen Lautsprecher zu verbinden. Auf jeden Fall benötigt ihr ein AUX-Kabel, das zu euren anderen Lautsprechern passt. Seit der zweiten Generation besitzt Amazon Echo den passenden 3,5-mm-Audioausgang, den ihr auch für Kopfhörer nutzen könnt. Aber auch der Echo Dot der ersten Generation verfügt über den Anschluss. Das eine Ende des Kabels steckt ihr in Echos Anschlussbuchse, das andere könnt ihr bestenfalls direkt an die Stereoanlage anschließen. Je nachdem, welchen Anschluss euere Anlager/Lautsprecher besitzen, braucht ihr ein Kabel mit 3,5-mm-Klinke auf 3,5-mm-Klinke – oder ein Klinke-Kabel, das am anderen Ende einen doppelten Cinch-Anschluss besitzt.

Speziell für die Verbindung mit Stereonlagen und Lautsprechern ist ansonsten Echo Input gedacht. Das kompakte, Bluetooth-fähige Gerät verbindet sich per WLAN mit dem Internet und verfügt über eine 3,5-mm-Anschlussbuchse. Ihr braucht lediglich einen freien Stromanschluss und könnt Echo Input dann nah an eurer Stereoanlage platzieren. So genügt ein kurzes, doppelseitiges Klinke-Kabel zum Anschließen.Mit dem HomePod ist Apples erster smarter Lautsprecher im Anflug. Google und Amazon sammeln dagegen mit ihren eigenen smarten Lautsprechern bereits seit Monaten, bzw. Jahren Erfahrungen und stellen ihre Sprachassistenten auch anderen Herstellern zur Verfügung. Was die smarten Lautsprecher unterscheidet und was sie gemeinsam haben, erfahrt ihr hier.

Den Amazon Echo gibt es seit 2015 und aktuell verkauft Amazon bereits die zweite Generation. Der Google Home erschien 2016 und befindet sich noch in der ersten Generation. Apple ist mit seinem HomePod (hier könnt ihr euch unseren ersten Eindruck ansehen), der noch im Frühjahr 2018 nach Deutschland kommen soll, spät dran.Der HomePod funktioniert perfekt in der Apple-Welt – und vorerst auch nur dort. Zur Einrichtung benötigt man ein iPhone, iPad oder iPod touch mit mindestens iOS 11.2.5. Zugriff auf Drittanbieter-Apps habt ihr nur, wenn sie in SiriKit für externe Entwickler freigegeben sind. So lassen sich zwar Nachrichten zum Beispiel über WhatsApp verschicken, aber Apple Music ist die einzige Quelle für Musik-Streaming. Dabei würde gerade einem Lautsprecher in diesem Punkt Vielfalt gut tun.

Amazon und Google sind da freigiebiger. Auf ihren smarten Lautsprechern könnt ihr nicht nur die hauseigenen Streaming-Dienste hören, sondern auch Spotify, Deezer und andere nutzen. Zudem lassen sich sowohl der Echo als auch der Home unter iOS und Android einrichten. Amazon macht seinen Lautsprecher natürlich auch mit dem Fire OS seiner Fire-Tablets kompatibel und der Google Home ist auch für Besitzer älterer Apple-Geräte geeignet. iOS 9.1 reicht bereits aus.

Fragen beantworten die Sprachassistenten auf allen drei Lautsprechern. Wie gut die Antworten sind, bewerten wir an dieser Stelle nicht. Ebenfalls mit allen dreien könnt ihr als Freisprecheinrichtung telefonieren und Nachrichten verschicken (teilweise allerdings nur im jeweiligen Ökosystem) sowie Listen, Kalendereinträge oder Erinnerungen erstellen und euch über aktuelle Nachrichten, das Wetter oder Verkehrsinfos informieren.

Notebook Akku für kaufen, Notebook/Laptop Akkus und Adapter /Netzte...
http://akku-zentrum.com 
Laptop Akku kaufen - Akkus/Adapter für Asus, Dell, Acer, Apple, HP / Compaq, IBM, Lenovo, Sony usw. bei akku-zentrum.com store. Alle billige Ersatzakku 15% Rabat! Hochwertige Laptop Ersatzakkus.

Asus Notebook-Akku, Akku für Asus, Ersatzakkus für Asus Laptop
http://akku-zentrum.com/asus.html
Asus Laptop Akkus, Akku/Batterie für Asus. Alle billige Ersatzakku 15% Rabat! Hochwertige Asus Laptop Ersatzakkus.

Acer Notebook-Akku, Akku für Acer, Ersatzakkus für Acer Laptop
http://akku-zentrum.com/acer.html
Acer Laptop Akkus, Akku/Batterie für Acer. Alle billige Ersatzakku 15% Rabat! Hochwertige Acer Laptop Ersatzakkus.

Views: 3

Comment

You need to be a member of FaceBookHitList.com to add comments!

Join FaceBookHitList.com

© 2019   Created by Ron.   Powered by

Badges  |  Report an Issue  |  Terms of Service